GLÜCKsbringer im September

Nachdem ich euch im Juli 10 Dinge aufgeschrieben habe, die mir gute Laune machen und ich dabei festgestellt habe, dass euch das auch ziemlich gute Laune gemacht hat, mache ich damit jetzt einfach mal weiter.

1) Den Sommer gebührend verabschieden: die letzten Beeren genießen (späte Himbeeren und Brombeeren gibt es jetzt auf den Märkten), ein letztes Sommerpicknick mit feinen Leckereien und Freunden im Park veranstalten, ein letztes Mal das Lieblingssommerkleid tragen und auch in den Abendstunden noch nicht frieren (das letzte Wochenende hat es möglich gemacht!).

2) Zum Frühstück warmen Crumble mit Vanilleeis essen. Unter der Woche.

3) Ernsthafte To-Do-Listen schreiben mit Aufgaben wie: ein heißes Bad nehmen, eine große Tasse heiße Schokolade trinken, eine liebe Freundin anrufen... die wichtigen Dinge vergisst man schließlich leicht.

4) Sich abends mit Nigel Slater ins Bett kuscheln bzw. mit seinem "Tender Obst" - bevor es hier zu Missverständnissen kommt. Für mich gibt es derzeit keine schönere Bettlektüre.

5) Eine Reise in den Süden planen für die kälteren Tage. Als Lichtblick, Belohnung und überhaupt, für Sonne und Meer braucht man eigentlich keinen Grund.

6) Zu wissen, dass noch ein Stück Kuchen im Kühlschrank darauf wartet, vernascht zu werden.

7) Die ersten Kastanien sammeln, wenn sie sich zart glänzend und geschmeidig beim Morgenspaziergang vor die Füße werfen. Die erste in die Jackentasche stecken und durch den Herbst tragen.

8) Das Gesicht in den Herbstwind halten. Manchmal gibt es für mich kein besseres Gefühl. Wahlweise auch im Regen - immer nach dem Motto: die einen werden nass, die anderen spüren die Tropfen... ;)

9) Dieses Video anschauen. Macht gute Laune und vor allem Lust, mitzutanzen. Oder nicht?

10) An einem grauen Herbstabend das Bett frisch beziehen und sich in die duftende, weiche und warme Bettwäsche kuscheln, während es draußen stürmt. So schön.

Was macht euch gerade gute Laune?