Wecke den Hasen in dir: Porridge mit Möhre und Kokos oder Möhrenwoche Part 2

Während Hasen und andere Möhrenfreunde beim letzten Rezept, den Möhren-Müsliriegeln, noch etwas zu knabbern hatten, gibt es heute ein cremiges warmes Porridge fürs Hasenfrühstück. Der April macht seinem Namen im Moment alle Ehre - es stürmt, regnet, hagelt, schneit und plötzlich scheint wieder die Sonne. Frühling hin oder her, morgens ist es trotzdem noch sehr kühl und ein wärmendes Frühstück ist genau das Richtige für diese Übergangszeit. Ostern steht vor der Tür und so darf es diesmal ein Porridge mit Möhre und Kokos sein.

Rezept Porridge mit Möhren und Kokos Zitronenbaiser Foodblog

Dass ich die Kombination von Möhren und Kokos für ein Dreamteam halte, kann ich gar nicht oft genug erwähnen. Hier laufen die beiden zur Höchstform auf und sind ein wahrer Gaumenschmaus für Möhrenliebhaber. Eine Möhre raspeln, zusammen mit allen Zutaten in einen Topf geben, eine Runde köcheln lassen und schon steht ein leckeres, möhriges Porridge auf dem Tisch. Für 2 Portionen Möhren-Porridge benötigt ihr:

1 Möhre (ca. 80 g) 200 ml Kokosmilch 200 ml Hafermilch 50 ml Möhrensaft 100 g Haferflocken (z.B. 50 g feine und 50 g große Haferflocken) 1 gehäufter EL Kokosraspeln 1/2 TL gemahlene Vanille 1/2 TL gemahlener Ceylon-Zimt 1 EL Ahornsirup (oder ein anderes Süßungsmittel eurer Wahl) Kokoschips zum Verzieren

Und so geht's:

1) Die Möhre waschen und auf einer Reibe fein raspeln.

2) Kokosmilch, Hafermilch und Möhrensaft in einen Topf geben und erhitzen.

3) Die Haferflocken in einer kleinen Schüssel mit den Kokosraspeln, der gemahlenen Vanille und dem Zimt vermischen und dann zusammen mit der geraspelten Möhre in den Topf geben. Alles gut verrühren und ca. 10-15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

4) Das Porridge mit etwas Ahornsirup süßen und mit ein paar Kokoschips in zwei Schüsselchen anrichten.

Kommt gut in die Osterfeiertage und lasst es euch schmecken! Bon appétit!