SLOW DECEMBER #1: Ankommen & Abtauchen

slow-december-the-waitress-blog.jpg

Mit dicken Regentropfen, grauen Wolkenschleiern und stürmischen Windböen hat sich der November (zumindest in Berlin) verabschiedet und die Bühne frei gemacht für den Dezember. Ja, da ist er schon wieder, der Dezember. Das Jahr ist dahingeglitten wie im Flug, jetzt liegen die letzten Wochen mit Adventszeit, Weihnachtsfest und Jahreswechsel vor uns. Ein ganzer Monat, der so oft bestimmt ist vom Wunsch nach Besinnlichkeit und Ruhe, in der Geschäftigkeit des Alltags aber meist von Stress und Zeitdruck dominiert wird. Geschenke wollen gefunden und gekauft, die Festtage geplant und organisiert werden. Und ehe wir uns versehen, ist er auch schon wieder vorbei, der Dezember.

Damit der Dezember sich nicht wie ein Wettrennen gegen die Zeit anfühlt und ihr am 31. mit heraushängender Zunge das neue Jahr begrüßt, möchte ich euch einladen, hier auf meinem Blog in den nächsten Wochen ab und an etwas abzutauchen. In den Slow December. Während sich die Uhren immer schneller zu drehen scheinen, gehen wir hier einen Gang zurück und gönnen uns die ein oder andere Verschnaufpause. Mit schönen Gedanken, Worten, Ideen und sicher auch dem ein oder anderen Rezept.

In dieser ersten Dezemberwoche können wir entspannt im Advent ankommen. Ein paar Kerzen anzünden, die jedes Zimmer sogleich in Gemütlichkeit tauchen. Mit ein paar grünen Zweigen von Tanne oder Eukalyptus die Wohnung weihnachtlich dekorieren. Dezent, leicht und herrlich duftend. Dazu brühen wir uns eine Kanne Tee. In den kalten Wintermonaten darf das gerne ein heißer Chai sein, der uns mit seinen köstlichen Gewürzen von innen wärmt. Wir schreiben ein paar Weihnachtskarten an unsere Lieben, während im Hintergrund entspannende Musik läuft. Ella Fitzgerald, Frank Sinatra oder Diana Krall sind gerade mit die schönste Begleitung. Und, alle die eine Badewanne haben, dürfen sich gerne ein heißes Bad ein- und alle Fünfe grade sein lassen. Ich werde es mir derweil auf dem Sofa bequem machen und in einem guten Buch versinken.

Wer ist dabei?