SLOW DECEMBER #3: Das Lust-Prinzip und ein Rezept für gesunde Lebkuchen-Pralinen

rezept-fuer-gesunde-lebkuchen-pralinen-thewaitress-foodblog.jpg

Noch eineinhalb Wochen bis Weihnachten. Die Zeit rennt. Wir rennen meistens mit. Vor allem in der Adventszeit, in der sich eigentlich alles um Ruhe und Besinnlichkeit drehen sollte, rennen wir. Wir rennen hinterher - den Besorgungen, den Geschenken, den Terminen und vor allem einem Ideal. Die Geschäfte, das Internet und die Werbung sind voll davon: prall gefüllte Adventskalender, aufwändige Dekorationen, liebevoll verpackte Geschenke, handgemachte Plätzchenvariationen und strahlende Gesichter. Das Ideal ist der Zauber von Weihnachten. Ein perfektes Weihnachten mit allem Drum und Dran. Das Ideal ist ohne Frage schön, wer träumt ihn nicht, den Traum von einer besinnlichen Advents- und Weihnachtszeit? Das Einzige, was dieses Ideal tatsächlich meist mit uns macht, ist jedoch: Druck! Und sobald uns etwas unter Druck setzt, macht es keinen Spaß mehr. Zumindest ist das bei mir so.

Ich habe daher eine Entscheidung für mich getroffen und wenn du magst, triffst du sie auch für dich: Alles kann, nichts muss.

So gerne ich bei dem ganzen Adventskalender-Plätzchenback-Einkaufs-Weihnachtsfeier-Glückseligkeits-Trubel mitmachen würde, so wenig haben meine Tage 36 Stunden und ich die Motivation, gehetzt zwischen zwei Plätzchenbackaktionen durch die Shoppingmeilen dieser Stadt zu rennen. Dafür ist mir meine Zeit und bin ich mir zu schade. Während also an diesem Wochenende sicher wieder Einige gestresst unterwegs sind, drücke ich auf die Pausentaste. Ich mache ausschließlich das, worauf ich wirklich Lust habe.

rezept-fuer-lebkuchen-energyballs-thewaitress-blog.jpg

Ich habe Lust, meine Lieblingsplaylist mit entspannter Musik rauf und runter zu hören (Frank Sinatra! Diana Krall! Ella Fitzgerald!). Ich habe Lust, mal wieder mit einer guten Freundin Kaffee trinken zu gehen. Ich habe Lust, leckere Lebkuchen-Pralinen a.k.a Energiebällchen zu machen. Die sind unfassbar köstlich, voller guter Zutaten und im Handumdrehen zubereitet.

Gesunde Lebkuchen-Pralinen

Rezept für ca. 40 Pralinen / Energiekugeln

Zutaten

  • 100 g Mandeln

  • 200 g Medjool-Datteln

  • 2 EL Kokosöl

  • 1 EL rohes Kakaopulver

  • 1 EL Cashewmus (oder ein anderes Nussmus deiner Wahl)

  • 1 TL Lebkuchengewürz, z.B. von Sonnentor

  • 1 Msp. gemahlene Vanille

  • 1 Prise Salz

  • sowie etwas Kakao und Kokosraspeln zum Verzieren

Zubereitung

  1. Die Mandeln für min. 6 Stunden, am besten über Nacht in ausreichend Wasser einweichen.

  2. Die Datteln aufschneiden und entkernen. Das Kokosöl in einem kleinen Topf auf der Heizung oder bei kleiner Hitze auf dem Herd schmelzen lassen. Die Mandeln mit Wasser durchspülen, abgießen und abtropfen lassen.

  3. Mandeln und Datteln mit dem Kokosöl, dem Kakao, dem Cashewmus, dem Lebkuchengewürz, der Vanille und einer Prise Salz in einen Mixer oder Foodprocessor geben und ein paar Minuten zu einer gleichmäßigen Masse pürieren.

  4. Auf je einem Teller etwas rohen Kakao und etwas Kokosraspeln verteilen. Kleine Portionen der Dattel-Nuss-Masse zwischen den Händen zu Pralinenkugeln rollen und im Kakao und/oder den Kokosraspeln wälzen. Die Energiebällchen bis zum Verzehr im Kühlschrank fest werden lassen - dort halten sie sich auch locker 1 Woche, vorausgesetzt, nun ja, es bleiben bis dahin noch welche übrig.

rezept-lebkuchen-energiebaellchen-the-waitress-blog.jpg

Ich habe Lust, stundenlang im Bett zu liegen, ein paar meiner liebsten Weihnachtsfilme anzuschauen und mir nebenbei genüsslich meine Pralinen in den Mund zu schieben. Ich habe Lust, in meinen Kochbüchern zu versinken und zu überlegen, was ich nächste Woche kochen könnte. Ich habe Lust, in den dunklen Abendstunden spazieren zu gehen und mich danach bei heißem Apfelpunsch aufzuwärmen. Ich habe Lust, jetzt und hier in diesem wunderbaren Moment zu versinken, der mein Leben ist.

Worauf hast du Lust?