Daily Delicious: Bunte Gemüse-Frittata mit Quinoa

Rezept für eine Gemüse-Frittata mit Quinoa / Theresa Kellner

Rezept für eine Gemüse-Frittata mit Quinoa / Theresa Kellner

Am Wochenende hat der Frühling endlich mal gezeigt, was so in ihm steckt! Strahlender Sonnenschein, milde Temperaturen, blühende Sträucher und Büsche so weit das Auge reicht. Für mich das schönste Ostergeschenk - und ein toller Auftakt für die kommenden, wärmeren Monate. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder im Tshirt aus dem Haus zu gehen, den Picknickkorb für lange Abende im Park zu packen oder über den Wochenmarkt zu schlendern und in der Fülle an Gemüse- und Obstsorten zu schwelgen. Und ich bekomme ich Lust, den deftigen Currys und Suppen eine Auszeit zu gönnen und leichte, bunte Gemüsegerichte zu genießen.

Rezept für eine leckere Gemüse-Frittata mit Quinoa /Theresa Kellner

Rezept für eine leckere Gemüse-Frittata mit Quinoa /Theresa Kellner

Eine Gemüse-Frittata ist da genau das Richtige! Sie bietet eine großartige Möglichkeit, um ein schnelles und köstliches Alltagsessen auf den Tisch zu zaubern und mal eben übriges Gemüse aus dem Kühlschrank zu verwerten. In meiner liebsten Variante nehme ich als Grundlage gekochten Quinoa. Meist koche ich davon zu Wochenbeginn eine große Portion vor und bewahre diese im Kühlschrank auf, um mir wann immer es schnell gehen soll, damit etwas Leckeres zu zaubern - mal als Beilage zu einem wärmenden Curry oder eben hier als Basis für eine Gemüse-Frittata, einer Art italienischem Omelette. In meiner heutigen Version durften eine Handvoll Champignons, eine Möhre und eine Zucchini mit hinein. Eine Handvoll Blattspinat, etwas Süßkartoffel oder geraspelter Brokkoli stelle ich mir auch sehr lecker vor. Zusammen mit etwas Frühlingszwiebel, Quinoa und den Eiern wandert alles in eine Pfanne und 15 Minuten später steht das köstliche, frühlingsleichte Essen schon auf dem Tisch!

Bunte Gemüse-Frittata mit Quinoa

Rezept für 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Möhre

  • 1/2 Zucchini (oder 1 Handvoll frischen Spinat o.Ä.)

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1 Handvoll Champignons

  • 3 EL Erdnussöl (oder ein anderes hocherhitzbares Öl)

  • 80 g gekochten Quinoa

  • 4 Eier

  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Chiliflocken (optional)

  • optional: 1 Handvoll Feldsalat (oder ein anderer grüner Salat) + natives Olivenöl und Zitronensaft

Zubereitung

  1. Möhre, Zucchini und Frühlingszwiebel waschen. Die Möhre und die Zucchini auf einer Vierkantreibe grob reiben. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden.

  2. Das Öl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen. Die Möhre, die Zucchini und die Champignons 2-3 kräftig darin anbraten. Die Hitze reduzieren, die Frühlingszwiebel und Quinoa dazugeben, alles gut verrühren und nochmals 2 Minuten mitbraten.

  3. In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel kräftig aufschlagen und mit Salz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und wenn gewünscht etwas Chili würzen.

  4. Die Ei-Mischung über das Gemüse gießen und gleichmäßig verteilen. Die Pfanne mit einem Deckel oder passenden Teller abdecken und die Gemüse-Frittata bei mittlerer Hitze ca. Minuten stocken lassen, bis die Masse festgeworden und von unten leicht gebräunt ist.

  5. Den Feldsalat waschen, trocken schütteln und mit etwas Öl und Zitronensaft anmachen. Zusammen mit der Frittata servieren und genießen.

Rezept vegetarische Frittata mit Gemüse und Quinoa / Theresa Kellner

Rezept vegetarische Frittata mit Gemüse und Quinoa / Theresa Kellner

Und sollte es das Wetter mal wieder besonders gut mit uns meinen, lässt sich die Gemüse-Frittata auch ganz einfach kalt in Stücke schneiden und mit Freunden auf der Picknickdecke vernaschen!

Bon appétit!