Die Magie beginnt hinter dem Horizont deiner Komfortzone

Die-Magie-beginnt-ausserhalb-deiner-Komfortzone-thewaitress-blog.jpg

Vor zwei Wochen bin ich in ein neues Lebensjahr gestartet. Es gibt keine schönere Gelegenheit, um einen Blick zurück auf die vergangenen zwölf Monate und den eigenen Weg in dieser Zeit zu werfen. Ich habe sie genutzt, um zu schauen, welche Erkenntnisse ich aus dem letzten Lebensjahr mitgenommen habe und dabei ist mir immer wieder ein Spruch im Kopf herumgegeistert, den du bestimmt kennst: "Out of the comfort zone, that's where the magic happens."

Die berühmte Komfortzone ist nicht sehr beliebt. Oder magst du es, wenn man dir sagt, dass du in deiner Komfortzone feststeckst? Dabei ist es doch genau dieser Ort, an dem unser Leben so oft stattfindet - auch wenn wir sehr wohl wissen, dass es die Welt nicht verändern wird, wenn wir unser Leben dort verbringen. Aber warum bleiben wir so oft in dieser 'Zone'? Warum ist es so schwer, unsere Alltagsroutinen, unsere eingefahrenen Muster hinter uns zu lassen und einfach loszuziehen in neue Abenteuer? Die übliche Antwort lautet: Es ist so bequem in unserer Komfortzone. Das ist ja auch der Grund, warum man sie so nennt. Klar, es ist schon irgendwie gemütlich auf unserer Couch (dem Sinnbild für Komfort), wie es auch oft in unserem Alltag ist. Vielleicht gibt es ganz gutes Essen und eine coole Serie auf Netflix. Du hast Spaß, wo ist also das Problem?

Ich habe mich in den letzten Monaten immer wieder gefragt: Ist es wirklich so bequem, so schön in meiner Komfortzone? Je mehr ich in mich hineingehört habe, war die Antwort "Nein" und ich bin mir zu 100% sicher, wenn auch du dich ganz ehrlich fragst, wirst du mit "Nein" antworten oder zumindest mit einem "Mmh, ich bin mir nicht so sicher."

Je ehrlicher du dir die Frage stellst, umso mehr wirst du spüren, dass du in deiner Komfortzone eigentlich nicht so wirklich glücklich bist. Dass da ein Hauch Unwohlsein über allem liegt, vielleicht sogar ein kleiner Schleier von schlechtem Gewissen, dass du deine Lebenszeit verschenkst. Und du erkennst, dass es nur die Gewohnheit ist, die dich dort hält. Je ehrlicher du in dich hineinhörst, umso mehr wirst du spüren, dass da noch etwas mehr ist. Etwas Größeres, etwas Besonderes - etwas, das da in dir schlummert und geborgen werden will. Ein Schatz. Ein Potential. Ein Geschenk, das nur du an diese Welt machen kannst.

Warum ich das weiß? Weil ich mich in den letzten 12 Monaten auf den Weg gemacht habe zu einer ganz besonderen Reise. Weil ich mich auf den Weg gemacht habe, die Welt außerhalb der Grenzen meiner Komfortzone zu entdecken. Weil ich mich getraut habe, meinen Blick und meinen Horizont zu weiten.

Ich habe mir eine eigene Wohnung gesucht. Ich bin in einen neuen Stadtteil gezogen. Ich habe mich entschieden, zum ersten Mal in meinem Leben allein zu leben. Ich habe begonnen, mich mit jedem Tag besser kennenzulernen und mehr auf mein Herz (und weniger auf meinen Verstand, meine Ängste und Sorgen) zu hören. Ich habe neue Dinge ausprobiert. Ich bin auf fremde Menschen zugegangen. Ich habe Workshops und Vorträge besucht, an Stammtischen teilgenommen und mich mit Unbekannten auf einen Kaffee getroffen. Ich habe Podcasts entdeckt und neue Bücher gelesen. Ich bin andere Wege gegangen und habe mich entschlossen, mich zu zeigen, genau so wie ich bin. Mit all meinen Gefühlen, Gedanken, Macken, Wunden und Wundern. Und ich habe begonnen, alles zu geben - all meine Energie, meine Ideen, meine Wünsche und Träume.

Das ist mir nicht immer leichtgefallen. Das Vertraute, Gewohnte wirkt so viel sicherer und verlockender als das Unbekannte, Neue. Aber in dem Moment, in dem ich die Entscheidung getroffen habe, dass da mehr ist und dass ich dieses "Mehr" entdecken will, hat mein Leben eine geradezu magische Wendung genommen. Seit diesem Moment hat sich alles in meinem Leben auf ganz zauberhafte Weise gefügt. Die wunderbarsten Menschen und Dinge sind in meine Leben getreten, haben es unendlich bereichert und mich mit tiefer Dankbarkeit erfüllt. Und mit jedem weiteren Tag, den ich voll und ganz nach dieser Entscheidung lebe, entfaltet sie sich weiter, diese große, unbeschreibliche Magie. Hinter dem Horizont meiner Komfortzone.

Und weißt du was das Schönste ist? Genau diese Magie kannst du auch haben! Wirf dafür mal deine Angst über Bord, nicht übermorgen oder nächste Woche, sondern jetzt. Wirf dein Was-wäre-wenn im hohen Bogen aus dem Fenster und deine alten Gedanken und Grenzen im Kopf gleich hinterher. Triff eine Entscheidung für dein "Mehr" in deinem Leben, für deinen Schatz, für dein Potential. Gib alles, was du hast - je mehr du gibst, desto reicher wirst du beschenkt. Ich verspreche es dir.

Alles Liebe

Theresa