Be the change: Kea von Garnier {Interview + Verlosung}

Inspiriert von Gandhi’s Worten „Be the change you wish to see in the world“ stelle ich euch in dieser Reihe regelmäßig starke Frauen vor. Frauen, die neue Wege gehen, sich etwas trauen, mutig sind und die Welt zu einem besseren Ort machen. Für das heutige Interview habe ich Kea von Garnier mit Fragen gelöchert. Kea ist eine Frau voller Ideen und Überraschungen. Während sie hauptberuflich als Grafikdesignerin arbeitet, schreibt sie auf ihrem Blog hello mrs eve über nachhaltiges Wohnen und ihre Liebe zur Literatur und inspiriert auf ihrem Zweitblog thirtyplus (30+) Frauen, selbstbewusst ihren Herzensweg zu gehen und sich kritisch mit gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen. Außerdem hat sich Kea in diesem Sommer den Traum vom eigenen Buch erfüllt und ihren ersten Jugendroman veröffentlicht, und weil das alles offenbar noch nicht genug war, vor Kurzem auch noch ein Netzwerk ins Leben gerufen. Kea ist wie eine Wundertüte und ich freue mich, sie euch heute vorzustellen:

Kea von Garnier im Interview / THE.WAITRESS. Blog

Kea von Garnier im Interview / THE.WAITRESS. Blog

1) Liebe Kea, wenn du dich mit 3 Worten beschreiben solltest, welche wären das?

wach, wortverliebt, seelenvoll

2) Was ist dein Herzensthema?

Oh, du triffst einen wunden Punkt – denn eigentlich hätte ich immer gesagt: Frauen bestärken. Das ist Kernthema meines Jugendromans Schmetterlingswinter, das ist Dreh- und Angelpunkt meines Zweitblogs

thirtyplus

und es ist Motivation für das neue Frauen-Netzwerk

DIE SALONS

. Aktuell bin ich ein klein wenig – hm, desillusioniert? Mir scheint, so viele Frauen haben es sich im Patriarchat so gemütlich gemacht, dass sie da gar nicht heraus

wollen

. Und wer bin ich, sie dann herauszulocken? Es ist unfassbar anstrengend, diskussionsreich, ermüdend. Ich sehne mich nach Mitstreiterinnen und versuche jetzt, sie im neuen Netzwerk zu finden – damit wir eine Leuchtkraft entwickeln, die uns einfach unwiderstehlich macht :)

3) Wer oder was inspiriert dich zu einem bewussteren Leben?

Im Außen: Meine liebe

Laura mit dem 7 AM Club

, die meinem rasenden Gedankenkarussell in ihren Meditationen morgens ganz entspannt den Maulkorb aufsetzt – wenn ich dann ganz ruhig atme und in mir selbst ankomme, spüre ich, wie all das irre Getöse, das uns täglich im Netz und im Alltag umgibt, von mir abfällt und ich wieder zu meinem Kern zurückfinde. Im Inneren wartet dann meine eigene Stimme auf mich, die mir ganz genau sagt, wovon ich weniger will: Internet, Konsum, Misogynie, Rassismus, Egoismus. Und wovon mehr: Im Einklang mit der Natur leben, Verantwortung tragen, Kunst erschaffen, Liebe in die Welt bringen. Klingt esoterisch, ist aber so ;) Aus diesem nach-innen-Lauschen ist dann ja zum Beispiel auch Anfang des Jahres der Entschluss gereift, Schluss zu machen mit dem achtlosen Lifestyle-Blogger-Konsum-

Rausch und

hello mrs eve

komplett auf nachhaltiges Interior Design umzustellen. Auch wenn das manchmal schwer und mühsam ist, so gegen den Strom zu schwimmen: Sobald ich mich auf meine innere Wahrheit konzentriere, weiß ich, dass das der richtige Weg für mich ist.

4) Was ist die größte Motivation für das, was du tust?

Ich glaube, meine eigene Geschichte. Das Leben war nicht immer rosarote Zuckerwatte. Seit dem Kindergarten habe ich eine massive Angst- und Panikstörung und depressive Episoden – einfach jeden Tag da zu sein, über die Einschränkungen durch die Krankheit nicht zu verbittern, gleichzeitig die Kraft zu finden, immer weiter zu machen und irgendwann zu begreifen, dass ich durch meine Sensitivität auch so viele Geschenke in mir habe. Dieser ganze Weg hat mich enorm geprägt. Ich glaube, bei allem, was ich tue, egal, was ich an Texten, Essays, Lyrik oder Geschichten schreibe, an welchem Netzwerk-Projekt ich gerade so bastele: Ich tue es, weil ich weiß, wie wichtig es ist, Anker zu finden, Momente, die uns Halt geben, Glück, Zuversicht. Weil auch für mich in den dunkelsten Stunden der richtige Text tröstlich ist wie eine flauschige Decke. Weil der Anblick der Nebelschwaden im Wald mich immer wieder für alles entschädigt, das weh tut.

Einfach, weil ich an die Magie glaube, an die Liebe und an Momente, die dein Herz vor lauter Glück fast zum Platzen bringen.

Be the change: Kea von Garnier im Interview / THE.WAITRESS. Blog

Be the change: Kea von Garnier im Interview / THE.WAITRESS. Blog

5) Vor ein paar Monaten hast du deinen ersten Jugendroman veröffentlicht und dir damit einen Traum erfüllt. Hast du 3 Tipps, wie man vom Träumen leichter ins Umsetzen seiner Wunschprojekte kommt?

Wow, gleich drei? :) Wobei: Doch, ja, die krieg ich zusammen. Der erste Tipp war für mich unglaublich entscheidend und kommt, wer hätte es gedacht, von Laura: Fokus! Fokus! Fokus! Erst nachdem ich mich dafür entschieden hatte, meiner Buchveröffentlichung alle Priorität einzuräumen, ist es plötzlich geflutscht. Ich habe akzeptiert, dass dafür andere Dinge Pause machen müssen. Wirklich Pause. Sie warten meistens sehr geduldig auf uns und wir können uns dann mit der verdienten Hingabe darum kümmern, wenn sie dran sind. Der zweite Tipp: Such dir Gleichgesinnte. Ich habe unglaublich tolle Unterstützung in der Gruppe

authorwing

erfahren. Ohne den Support der anderen AutorInnen, die ebenfalls an ihren Büchern gearbeitet haben, hätte ich es nicht geschafft. Drittens: Nein, nicht das ewige "glaub an dich", sondern: Liebe deine Zweifel. Sie sind deine Begleiter, sie zeigen, dass du dabei bist, etwas zu tun. Vermutlich hören sie niemals auf, sie sind natürlicher Bestandteil des schöpferischen Prozesses, die Späne, die beim Hobeln fallen. Nicke ihnen lächelnd zu, du bist vorbereitet, sie dürfen da sein. Warte nicht erst ab, bis sie verflogen sind. Mach trotzdem weiter.

6) Deine Welt ist die Welt der Worte. Gibt es ein Buch, das dich in der letzten Zeit ganz besonders berührt hat und das du uns ans Herz legen möchtest?

Ja, definitiv, aber ich bin noch dabei, es zu lesen:

Gegen den Hass

, das Buch von Carolin Emcke, das den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels gewonnen hat. Ein Buch, das laut Klappentext all jenen Futter bieten soll, die nach Argumenten suchen, mit denen sie eine humanistische Haltung und eine offene Gesellschaft verteidigen können. Ich habe das Gefühl, dass wir genau solche Bücher gerade brauchen. Und dass wir solche Argumente auch laut vernehmbar aussprechen müssen. Auch wenn man das Werk vielleicht „Für die Liebe“ hätte nennen sollen – wenn wir den Ratschlag berücksichtigen wollen, dass man das, was man möchte, positiv formulieren soll ;)

7) Stell dir vor, du hättest Superheldinnenkräfte und könntest über Nacht die Welt verändern. Was würdest du als erstes tun?

Ich glaube, ich würde den Menschen mehr Empathie ins Herz streuen – wer sich in sein Gegenüber hineinversetzen kann und Mitgefühl entwickelt, der kann unmöglich die Umwelt weiter ausbeuten, die Natur zerstören, Fremdes ausgrenzen, Frauen herabsetzen und Hass und Gewalt verbreiten.

Wenn wir uns selbst in den anderen erkennen und bemerken, dass wir keine voneinander komplett isolierten Lebewesen sind, kann das nur wunderbare Auswirkungen auf uns alle haben.

Verlosung Schmetterlingswinter von Kea von Garnier / THE.WAITRESS. Blog

Verlosung Schmetterlingswinter von Kea von Garnier / THE.WAITRESS. Blog

Liebe Kea, ich danke dir von Herzen, für deine offenen, ermutigenden und inspirierenden Antworten!

Und ich freue mich, dass ich zusammen mit Kea ein Exemplar von ihrem Roman "Schmetterlingswinter" unter euch verlosen darf!

An der Verlosung teilnehmen – so geht’s:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst bis zum 01.12.2016 (24 Uhr) einfach einen Kommentar unter dem Post (mit eurem Namen und einer gültigen Emailadresse, damit ich den/die Gewinner/in kontaktieren kann. Die Emailadresse ist nur für mich einsehbar.) und erzählt, wer oder was euch gerade zu einem bewussten, glücklichen Leben inspiriert.

Teilnahme für jede/n ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Der/Die Gewinner/in wird per Zufallswahl ermittelt und per Email kontaktiert. Kommentare ohne Namen werden nicht berücksichtigt.

Viel Glück und alles Liebe!

Save

Save

Save

Save

Save

Save