Lieblinge im Advent: Vegane Lebkuchenbrownies

Rezept für vegane Lebkuchenbrownies / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für vegane Lebkuchenbrownies / THE.WAITRESS. Blog

Herzlich Willkommen in der Zeitmaschine namens Advent! Sobald auch nur die erste Kerze angezündet ist, scheint sich das Tempo zu verdreifachen und wir rasen in Mops -Lichtgeschwindigkeit auf das Jahresende zu. Doch je schneller alles um mich herum rast, umso größer wird mein Bedürfnis nach Langsamkeit, Entspannung, Pause. Schon im letzten Jahr habe ich bewusst den Slow December zelebriert und auch dieses Jahr habe ich mich entschieden, in diesem Monat einen Gang zurückzuschalten. 2016 war so intensiv, bewegt und bunt, dass ich Zeit brauche, all die Erlebnisse und Erfahrungen sacken zu lassen und Kraft zu schöpfen für das neue Jahr. Der einzige Haken ist nur: mein Kalender lässt sich von diesem Wunsch nach Ruhe reichlich wenig beeindrucken und hält allein in den nächsten zwei Wochen so viele Termine und Todos bereit, dass ich mich manchmal am liebsten nur noch unter meiner dicken Bettdecke vergraben möchte. Also was tun? Ich kann den Umstand ja nicht ändern, aber meine Einstellung dazu. Und so habe ich mich entschieden, meinem Kalender ganz frech die Zunge herauszustrecken, mir zwischen all den Terminen ganz fest kleine Auszeiten nur für mich allein zu nehmen und es mir erst recht mit frischgebackenen Lebkuchenbrownies auf dem Sofa gemütlich zu machen!

Rezept für vegane Brownies mit Kidneybohnen / THE.WAITRESS. Blogkidneybohnen-thewaitress-blog

Rezept für vegane Brownies mit Kidneybohnen / THE.WAITRESS. Blogkidneybohnen-thewaitress-blog

Meine veganen Lebkuchenbrownies sind nämlich im Gegensatz zu aufwändig geformten Weihnachtsplätzchen im Handumdrehen zubereitet, so dass dafür mehr Zeit fürs Einkuscheln, Philosophieren, Weihnachtskarten schreiben, Pläne schmieden, Schmökern oder einfach fürs Nichtstun ist. Und was noch viel besser ist: sie sind vollgepackt mit guten Dingen und einer ganz besonderen Geheimzutat, die die Brownies umso nahrhafter, saftiger und gesünder macht. Eine Idee? Es sind Kidneybohnen! Und Kidneybohnen sind Gemüse und Gemüse ist... eben! Reueloses Naschen in der Weihnachtszeit kann so dekadent sündig schmecken, dass du dein Glück nicht wirst fassen können!

Vegane Lebkuchenbrownies

Rezept für 8-10 kleine Brownies

Zutaten

  • 60 g Kokosöl

  • 150 g Dinkelmehl (Type 630)

  • 50 g gemahlene Mandeln

  • 60 g schwach entölter Kakao

  • 1/2 TL Meersalz

  • 1 TL Backpulver

  • 2 TL Lebkuchengewürz (z.B. von Sonnentor)

  • 1 Glas Kidneybohnen (Abtropfgewicht ca. 220 g)

  • 160 ml Mandelmilch (o. eine andere Nuss- oder Pflanzenmilch)

  • 100 g Apfelmark (ungesüßtes Apfelmus)

  • 100 g Rohrzucker

  • 1 Msp. gemahlene Vanille

Zubereitung

  1. Kokosöl auf der Heizung oder ganz kleiner Flamme schmelzen lassen, dann zur Seite stellen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. In einer großen Schüssel das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, Kakao, Meersalz, Backpulver und Lebkuchengewürz vermischen.

  3. Kidneybohnen in ein Sieb geben, durchspülen und abtropfen lassen. Zusammen mit dem Kokosöl, der Mandelmilch, dem Apfelmark, dem Rohrzucker und der Vanille pürieren.

  4. Kidneybohnen-Masse gut mit der Mehlmischung verrühren und den fertigen Teig gleichmäßig in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform füllen. Für ca. 15-18 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen und am besten noch lauwarm genießen.

Am kommenden Wochenende werde ich sie wieder backen, diese köstlichen Adventsglücksbringer, und mich jeden Tag daran erinnern, dass diese Jahreszeit zum Innehalten da ist. Auf Instagram teile ich außerdem unter dem Hashtag #selflovedecember2016, den sich eine liebe Freundin ausgedacht hat, immer wieder kleine Momente und Gedanken der Selbstliebe. Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen?

Rezept für vegane Lebkuchenbrownies / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für vegane Lebkuchenbrownies / THE.WAITRESS. Blog

Bon appétit!