Ausflug nach Südfrankreich: Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream

 Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS. Blog

Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS. Blog

Zum ersten Mal ist sie mir letztes Jahr im Frühsommer durch Sarah Britton über den Weg gelaufen. Socca. Ein Wort, so unbekannt und exotisch in meinen Ohren. Sarah hatte gerade ihr erstes Buch veröffentlicht und als begeisterte Leserin ihres Blogs bin ich zur Buchpräsentation hier in Berlin gefahren. Und es gab Socca.

Eine köstliche Socca mit ofengeröstetem Spargel, karamellisierten Zwiebeln, Feta und Dill, die nicht nur mich mit ihrer Aromenvielfalt umgehauen hat. Obwohl Französisch meine erste Fremdsprache ist und ich viele Sommer in Südfrankreich verbracht habe, hatte ich noch nie zuvor von Socca gehört. Dabei ist sie eine absolut grandiose Kreation, mit der die Franzosen ihrer Zeit weit voraus waren. Denn Socca ist vegan und glutenfrei und damit in Zeiten, in denen Laktose, Gluten & Co. nicht so angesagt sind, einfach ein Glücksgriff.

 Rezept für Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS.

Rezept für Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS.

Letztes Jahr im September in Nizza habe ich sie endlich à la française probieren können und auch bei mir Zuhause kam sie immer wieder auf den Tisch, vor allem weil sie so herrlich unkompliziert und mit ihren simplen Zutaten ganz schnell gemacht ist. Während die Franzosen Socca meist pur essen, mache ich sie am liebsten mit ofengeröstetem Gemüse, einer Cashew-Sourcream und vielen Kräutern. Ein leckeres, aromatisches Essen für schöne Sommertage, das du unbedingt einmal ausprobieren solltest!

Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream

Rezept für 2 Personen

Zutaten

Für die Socca:

  • 100 g Kichererbsenmehl

  • 200 ml Wasser

  • 1/2 TL Salz

  • 3 EL Oliven- oder Kokosöl, sowie etwas Öl zum Braten der Socca

  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel

  • Für das Gemüse:

  • 1 Aubergine

  • 1 Paprika

  • 1 Zucchini

  • 4 EL Oliven- oder Kokosöl

  • Salz /Pfeffer

  • 1/2 TL Kräuter der Provence

  • Für die Cashew-Sourcream

  • 2 EL Cashewmus

  • 4-5 EL Wasser

  • Saft von 1 Zitrone

  • Salz

  • außerdem frische Kräuter zum Servieren (z.B. Dill, Basilikum)

Zubereitung

  1. Kichererbsenmehl mit Wasser, Salz, Olivenöl und Kreuzkümmel in einer Schüssel vermengen und für min. 30 Minuten quellen lassen.*

  2. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Aubergine, Paprika und Zucchini waschen, Stielansätze abschneiden und das Gemüse in ca. 2x2 cm große Stücke würfeln. In einer Auflaufform mit 4 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer und den Kräutern der Provence vermengen und für ca. 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis das Gemüse gar und leicht gebräunt ist.

  4. Für die Cashew-Sourcream das Cashewmus mit ca. 4-5 EL lauwarmem Wasser zu einer geschmeidigen Creme verrühren. Nach und nach (je nach gewünschtem Säuregrad) den Saft der Zitrone dazugeben. Mit etwas Salz abschmecken.

  5. Während das Gemüse im Ofen ist, den Socca-Teig portionsweise in Öl backen. Dafür mit einer Kelle kreisförmig etwas Teig in die Pfanne geben, braten bis die Oberseite leichte Blasen wirft, wenden und noch kurz von der anderen Seite braten. (Ich nehme meist relativ wenig Teig, damit sich die Socca-Kreise besser wenden lassen. Dadurch, dass der Teig recht brüchig ist, ist hier etwas Fingerspitzengefühl nötig.)**

  6. Die Socca portionsweise auf Tellern anrichten, mit Gemüse, etwas Cashew-Sourcream und frischen Kräutern garnieren und genießen.

* Ich mische meist schon am Morgen das Kichererbsenmehl mit dem Wasser und dem Öl und lasse den Teig dann bis mittags oder abends quellen. Dadurch wird die Socca bekömmlicher.

** Alternativ kann man die Socca auch einfach in einer runden, gut gefetteten Auflaufform für 15-20 min backen, während auch das Gemüse im Ofen ist. So benötigt man nicht ganz so viel Öl wie beim Backen in der Pfanne und spart auch etwas Zeit und Energie.

Sollte etwas Socca übrig bleiben, kannst du sie übrigens auch einfach ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren oder sie sogar einfrieren. So hast du ein unkompliziertes, leckeres Essen an Tagen, an denen es mal wieder etwas schneller gehen muss und du den Sommer trotzdem noch genüsslich auskosten möchtest.

 Rezept für leckere Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für leckere Socca mit Gemüse und Cashew-Sourcream / THE.WAITRESS. Blog

Bon appétit!