Geburtstagsglück: Schokoladenkuchen mit roter Bete {und Verlosung}

 Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS. Blog

Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS. Blog

Vor fünf Jahren habe ich einfach angefangen. Mit diesen Worten: "Aus Liebe zum Essen. Aus Leidenschaft fürs Kochen und Backen. Aus Begeisterung für die schönen und einfachen Dinge des Lebens. Ein neues Jahr. Ein neues Abenteuer. Los geht’s." Fünf Jahre und 230 Beiträge später sitze ich hier und staune. Im Traum hätte ich nicht erwartet, wohin mich dieses Abenteuer tragen würde.

Ich habe einfach angefangen. Losgelegt. Ohne einen blassen Schimmer. Nur mit meiner Kamera, einem Blogger-Account und ein paar Rezepten im Kopf. Während ich sonst das Talent besitze jede neue Idee, jedes Projekt, jedes Vorhaben noch bis ins kleinste Detail zu zerdenken und zu verplanen, habe ich einfach losgebloggt. Die ersten beiden Jahre noch als ZITRONENBAISER, dann mit eigener Domain als THE.WAITRESS. Ich habe dafür Zutatenlisten notiert, die Küche auf den Kopf gestellt, Fotos gemacht und Beitrag für Beitrag meine Gedanken und Lieblingsrezepte geteilt. Wie den Melonen-Gurken-Feta-Salat mit Minze für heiße Sommertage. Das köstlichste Kokos-Granola. Meine Lieblingspasta von Jamie Oliver. Legendäre Kokos-Dattel-Kugeln als Tatort-Knabberei. Den am meisten gebackenen Versunkenen Apfelkuchen und die am meisten geklickte Goldene Milch. Verführerisches selbstgemachtes Nutella, das die Variante aus dem Supermarkt alt aussehen lässt. Die weltbesten Kürbispuffer, die ich sogar für das ZDF kochen durfte. Die Geschichte (m)einer Ernährungsumstellung. Spannende Interviews mit inspirierenden Menschen. Nachhaltigkeitstipps. Coachingimpulse und persönliche Geschichten. Zwei Mal meinen E-Mailkurs #MakeItMagic und so so viel mehr.

The best time for new beginnings is now

Verrückt, wohin die Freude am Ausprobieren mit etwas Neugier hinführen kann. Plötzlich feiert dieses Experiment, mein Blog, seinen fünften Geburtstag und ich lade euch herzlich zu mir auf ein Stück Kuchen an die virtuelle Geburtstagstafel ein. Denn ihr seid es, die dieses Abenteuer zu dem für mich größten Geschenk machen - eure Nachrichten, eure Kommentare, eure Fotos, eure Unterstützung und eure Liebe. Ich kann es kaum beschreiben, wie glücklich mich eure Rückmeldungen immer wieder machen und wie schön es ist, dass so viele von euch hier regelmäßig vorbeischauen. Mein Blog ist wie ein kleines Online-Zuhause für mich geworden, in dem ich mich ganz frei und kreativ entfalten kann und euch dabei auf eine Reise mitnehmen darf. Hier ist ein Ort entstanden, der mich stärkt, inspiriert, anstupst und immer wieder mit den wärmsten Gedanken berührt. Und euch hoffentlich genauso.

Hätt' ich euch heute erwartet, hätt' ich Kuchen da

Wer im Februar Geburtstag hat, weiß, dass es gerade ein eher verschwindendes Angebot an Früchten für die Kuchentafel gibt. Also habe ich mich zur Feier des Tages Monats kurzerhand für einen Schokoladenkuchen entschieden. Denn Schokoladenkuchen geht immer, oder? Darin versteckt sich in dieser Variante eine Wunderknolle, die tatsächlich genau jetzt im Winter Saison hat, überall zu bekommen ist und den Kuchen ganz herrlich saftig, aromatisch und besonders macht: rote Bete.

 Rezept für Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS.

Rezept für Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS.

Ja, richtig gelesen. Es gibt Schokoladenkuchen mit roter Bete. Gemüse im Kuchen zu verstecken, mache ich nicht nur zu Ostern, sondern ganzjährig sehr gerne, weil es ein paar extra Nährstoffe mitbringt und immer für einen charmanten Überraschungseffekt sorgt. Mit roter Bete im Kuchen rechnet nämlich wirklich niemand.

Für meinen Geburtstagskuchen habe ich also frische rote Bete Knollen gerieben, zusammen mit meiner dunklen Lieblingsschokolade und ein paar weiteren guten Zutaten in einen köstlichen Schokoladenkuchen verwandelt. Darüber kam noch etwas Zartbitter-Kuvertüre und serviert mit einem Klecks Naturjoghurt und ein paar knackig-fruchtigen Granatapfelkernen ist das Geburtstagsglück perfekt. Setzt ihr euch auf ein Stückchen zu mir an die Tafel?

Schokoladenkuchen mit roter Bete

Rezept für eine Guglhupf- oder Kastenkuchenform

Zutaten

  • 250 g rohe Rote Bete (ca. 3-4 kleine Knollen)

  • 100 g Kokosöl + etwas zum Fetten der Form

  • 130 ml Ahornsirup

  • 50 g dunkle Schokolade (ca. 75-85%)

  • 3 Eier

  • 200 g Dinkelmehl Type 630

  • 2 TL Backpulver

  • 50 g Kakao

  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kuchenform nach Wahl mit etwas Kokosöl einfetten.

  2. Rote Bete schälen und fein reiben. (Das geht am besten mit Einmal-Handschuhen, da die Bete sehr stark färbt.)

  3. Kokosöl auf einem Topf im Wasserbad bei niedriger Hitze erwärmen und schmelzen lassen. Die Schokolade in Stücke brechen und mit dem Ahornsirup dazugeben. Alles verrühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist, dann vom Herd nehmen und kurz zur Seite stellen.

  4. In einer Schüssel die Eier mit dem Schneebesen verquirlen. Die Öl-Schokoladen-Mischung nach und nach dazugeben und gut unterrühren. Dann die geriebene rote Bete ebenfalls gleichmäßig darunterrühren.

  5. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz in eine große Schüssel geben und verrühren, bis keine größeren Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Rote-Bete-Mischung dazugeben und unterheben.

  6. Zu einem gleichmäßigen Teig verrühren und die Masse in die Kuchenform gießen. Für ca. 30-40 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Kuchen an der Oberfläche leichte Risse bekommt, aber innen noch feucht ist. Etwas auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen. Noch leicht warm schmeckt der Kuchen besonders gut mit einem Klecks Joghurt, Schlagsahne oder Vanillesauce und ein paar Früchten je nach Saison. Auf Wunsch kann er ausgekühlt auch mit etwas Zartbitter-Kuvertüre verziert werden.

* Der Kuchen hält sich ca. 3-4 Tage im Kühlschrank.

 Rezept für leckeren Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS.

Rezept für leckeren Schokoladenkuchen mit roter Bete / THE.WAITRESS.

Und weil ein Geburtstag nur ein Geburtstag ist, wenn es auch Geschenke gibt, habe ich noch eine Überraschung für euch! Zusammen mit meinem Lieblingsschokoladenhersteller Vivani darf ich unter euch ein liebevoll gepacktes Set voller leckerer Bio-Vivani-Schokoladen verlosen!

AN DER VERLOSUNG TEILNEHMEN – SO GEHT’S:

Um am Gewinnspiel für das schokoladige Vivani-Set teilzunehmen, hinterlasst einfach bis kommenden Montag, den 12.02.2018 (24 Uhr), einen Kommentar unter dem Post (mit eurem Namen und einer gültigen Emailadresse, damit ich den/die Gewinner/in kontaktieren kann. Die Emailadresse ist nur für mich einsehbar.) und verratet mir gerne, was ihr hier auf dem Blog besonders gerne lest und was ihr euch vielleicht für die kommenden Monate und Jahre noch wünschen würdet! Ich freue mich riesig von euch zu lesen!

VIVANI_Set_Gewinnspiel-thewaitress.jpg

Die Teilnahme ist für jede/n ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Der/Die Gewinner/in wird per Zufallswahl ermittelt und per Email kontaktiert. Kommentare ohne Namen werden nicht berücksichtigt.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und freue mich auf alles, was hier noch mit euch kommt! Genießt den Kuchen, habt eine wunderbare Woche und lasst es euch gutgehen!

Bon appétit!