Mein 5-Minuten-Porridge (vegan & zuckerfrei)

 Mein 5-Minuten-Porridge / THE.WAITRESS.

Mein 5-Minuten-Porridge / THE.WAITRESS.

Im Zen Buddhismus gibt es ein wunderbares Wort, das mir in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf gegangen ist: Shoshin. Es bedeutet so viel wie ‚beginners mind‘ oder ‚Anfängergeist‘. Es geht dabei darum, dass wir die Welt um uns betrachten, als würden wir sie zum ersten Mal erblicken. Neu und unberührt. Es ist eine Haltung, die dazu einlädt, mit offenem Herzen und Verstand durchs Leben zu gehen - und dabei gleichzeitig längst vergangene Erfahrungen oder alte Überzeugungen über den Haufen zu werfen. Ganz so würde es ein Zen-Mönch vielleicht nicht formulieren, aber mir gefällt diese Interpretation sehr gut und sie passt tatsächlich hervorragend zu #40TageSorgenfrei.

Denn indem wir vermeintlich feststehende Auffassungen wertungsfrei betrachten und auf den Kopf stellen, tauchen nicht nur gänzlich andere Perspektiven und Ideen, sondern auch neue Möglichkeiten auf. Eine dieser Auffassungen, die sich in unserer Gesellschaft hartnäckig hält, ist z.B. die Überzeugung, dass man Zeit braucht, um sich gesund zu ernähren. Und ich habe es mir quasi zur Aufgabe gemacht, mit diesem Irrtum aufzuräumen. Mit meinem Blog, ganz besonders mit meiner Daily-Delicious-Reihe und vor allem mit dem folgenden Rezept. Für all die Zweifel und all die Ausreden: Mein 5-Minuten-Porridge tritt hiermit offiziell den Gegenbeweis an. 

 Mein 5-Minuten-Porridge (vegan & zuckerfrei) / THE.WAITRESS.

Mein 5-Minuten-Porridge (vegan & zuckerfrei) / THE.WAITRESS.

Dieses Porridge ist innerhalb von fünf Minuten und so unkompliziert zubereitet, dass es damit jegliche Vorbehalte, gesunde Ernährung sei aufwändig, sofort in die Flucht schlägt. Die Zutaten dafür sind meine absoluten Kitchen Essentials wenn es um das Thema Frühstück geht und ich wette mit euch, dass ihr sie zukünftig auch immer vorrätig habt, falls ihr ein wärmendes, nährendes und köstliches Porridge am Morgen auch so liebt wie ich.

Die Basis bilden hier selbstverständlich Haferflocken, dazu kommen etwas Apfel, Zimt, Hafermilch, Leinsamen und Himbeeren. On Top gibt's optional Cashewmus, geröstete Nüsse, Kokosraspeln und geschälte Hanfsamen. Muss nicht sein, setzt dem Porridge aber das Krönchen auf.

Mein 5-Minuten-Porridge (vegan & zuckerfrei)

Rezept für 2 Portionen

Ingredients

  • 1 säuerlicher Apfel (z.B. Elstar oder Topaz)

  • 1 TL Kokosöl

  • 250 ml Wasser

  • 250 ml ungesüßte Hafermilch

  • 80 g zarte Haferflocken

  • 1/2 TL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL geschrotete Leinsamen

  • eine Handvoll gefrorene Himbeeren

  • optional als Topping etwas Nussmus, geröstete Nüsse, Kokosraspeln, geschälte Hanfsamen

Instructions

  1. Den Apfel waschen, vierteln, vom Kerngehäuse entfernen und klein würfeln.

  2. Kokosöl in einem mittleren Topf erwärmen und den Apfel darin für ca. 1 Minute bei mittlerer Hitze andünsten.

  3. Vorsichtig mit Wasser und Hafermilch ablöschen. Haferflocken, Zimt und 1 Prise Salz dazugeben, alles verrühren und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis das Porridge eindickt. Dabei immer mal wieder umrühren. Zum Schluss eine Handvoll gefrorene Himbeeren unterheben und 1 Minute mit erwärmen. Das Porridge vom Herd nehmen, die Leinsamen unterrühren und es nach Wunsch mit Cashewmus, gerösteten Nüssen, etc. toppen. Direkt servieren und genießen.

Tipp: Damit es am Morgen noch schneller geht, könnt ihr die Zutaten abends am besten schon vorbereiten und griffbereit stellen.

Das Porridge bekommt durch den Apfel und die Hafermilch eine natürliche Süße, die ich völlig ausreichend finde und ist damit zuckerfrei. Falls es euch dennoch nicht süß genug ist, könnt ihr optional noch etwas Ahornsirup dazugeben.

 Rezept für Mein 5-Minuten-Porridge / THE.WAITRESS.

Rezept für Mein 5-Minuten-Porridge / THE.WAITRESS.

Mein 5-Minuten-Porridge ist herrlich cremig, fruchtig, sättigend und voller guter Nährstoffe, die euch und euren Bauch mit einem Lächeln in den Tag starten lassen.

Wenn ihr es ausprobiert, freue ich mich riesig zu erfahren, wie es euch geschmeckt hat – entweder hier auf dem Blog oder auf Instagram wo ihr unter dem Hashtag #theresathewaitress eure Köstlichkeiten mit mir teilen könnt.

Bon appétit!

P.S. Ihr startet auch so gerne wie ich mit einem warmen Frühstück in den Tag? Dann probiert auch mal mein geliebtes Hirse-Porridge oder mein gebackenes Apfel-Möhren-Oatmeal aus.