Süßes

Pfirsichcrumble mit Mandelcrunch

Pfirsichcrumble mit Mandelcrunch

Letzte Woche habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass das letzte Crumble-Rezept schon mehr als ein Jahr zurückliegt. Wie konnte das denn bitte passieren? Crumble ist quasi mein zweiter Vorname – mein Lieblingsfrühstück, mein Lieblingsdessert (neben Tiramisu), meine Antwort auf so gut wie alle Fragen. Erst einmal Crumble, dann sehen wir weiter.

Und da es mit Crumble wie mit allen Dingen im Leben ist, habe ich nicht länger darauf gewartet, dass er vom Himmel fällt sondern einfach selbst die Ärmel hochgekrempelt und losgelegt. Die wundervolle Vielfalt an Sommerfrüchten, die es gerade gibt, hat mich dabei ganz herrlich inspiriert und es mir kurzerhand ermöglicht, ein neues, leckeres Rezept für euch zu kreieren: Pfirsichcrumble mit Mandelcrunch.

Browniekuchen mit Erdbeeren und Mascarpone

Browniekuchen mit Erdbeeren und Mascarpone

Zugegeben, bei den aktuellen Temperaturen ein Rezept zu posten, für welches der Backofen eingeheizt werden muss, ist etwas gewagt. Aber es gab hier schon länger kein Kuchenrezept mit Schokolade mehr und das kann ich keinesfalls dulden. Besonders in herausfordernden Momenten des Alltags ist es ja Schokolade, die keine dummen Fragen stellt, sondern das Gefühl einer liebevollen Umarmung schenkt und an so manchem Tag ist das (auch wenn es so oft heißt #goodvibesonly) genau das, was wir brauchen.

Homemade Granola - Knuspermüsli selbst machen

Homemade Granola - Knuspermüsli selbst machen

Erdbeeren. Die ersten habe ich dieses Jahr vor ein paar Wochen auf Sardinien gegessen. In einem kleinen Ort, der noch etwas verschlafen an der Ostküste auf das Meer blickt und auf die beginnende Sommersaison und die mit ihr anreisenden Touristen wartet. Der Lebensmittelladen von Manuel, einem charmanten jungen Italiener liegt an einer der Hauptstraßen. Als ich morgens daran vorbeilief, lockten mich die Kisten voller bunter und appetitlicher Gemüsesorten hinein. Zucchini, Paprika, Auberginen in den verschiedensten Farben und Formen, weiter hinten dann ein Regal mit Pasta, Tomaten-Sugo, Olivenöl und Käse, eben allem was das italienische Herz begehrt. Und mittendrin Manuel, wild gestikulierend, mit ansteckend strahlendem Lachen, der kurzerhand mit dem Messer eine Artischocke zum Verkosten zerlegte und dabei immer weiter Italienisch parlierte ganz ungeachtet davon, dass ich seiner Sprache kaum mächtig bin. Warum auch? Die Botschaft des Genusses braucht keine Worte.

Gesunde Carrot Cake Cupcakes

Gesunde Carrot Cake Cupcakes

Etwas, das mir immer wieder ein großes Lächeln ins Gesicht zaubert: Wenn eine Rezeptidee aus meinen Gedanken den Weg aufs Papier findet und dann in meiner Küche Form annimmt. Wenn ich mit Zutaten und Mengen spiele, tüftele, variiere und am Ende beim ersten Bissen voller Genuss schmunzeln darf. Letzte Woche ist genau das wieder passiert und ich freue mich umso mehr, dass ich den Star meiner Rezepttüftelei jetzt mit euch teilen kann: Gesunde Carrot Cake Cupcakes.

Meine (zuckerfreien) Lieblingspancakes

Meine (zuckerfreien) Lieblingspancakes

Manchmal wache ich morgens auf und habe Appetit auf Pancakes. Fluffig-luftige und hauchzart süße Pancakes. Meistens passiert das am Wochenende, wenn ich mir mehr Zeit für mein Frühstück schenke und Lust auf Abwechslung von meinen Porridgevariationen habe. In den letzten Wochen hat mich dieser Pancake-Appetit sehr oft überkommen und kurzerhand habe ich aus ein paar einfachen, guten Zutaten, die ich immer zu Hause habe, einen Pancaketeig gezaubert und herausgekommen ist das absolut köstlichste Frühstücksglück: meine zuckerfreien Lieblingspancakes!

Geburtstagsglück: Schokoladenkuchen mit roter Bete {und Verlosung}

Geburtstagsglück: Schokoladenkuchen mit roter Bete {und Verlosung}

Vor fünf Jahren habe ich einfach angefangen. Mit diesen Worten: „Aus Liebe zum Essen. Aus Leidenschaft fürs Kochen und Backen. Aus Begeisterung für die schönen und einfachen Dinge des Lebens. Ein neues Jahr. Ein neues Abenteuer. Los geht’s.“ Fünf Jahre und 230 Beiträge später sitze ich hier und staune. Im Traum hätte ich nicht erwartet, wohin mich dieses Abenteuer tragen würde.

Das perfekte Dessert für Weihnachten: Bratapfel mit Marzipanstreuseln {Werbung}

Das perfekte Dessert für Weihnachten: Bratapfel mit Marzipanstreuseln {Werbung}

Ja, ich weiß, ich bin spät dran. Aus Gründen. Das ist quasi mein Last-Minute-Weihnachtsrezept und ich möchte es unbedingt noch in diesem Jahr mit euch teilen. Vielleicht überlegt ihr ja gerade noch fieberhaft womit ihr euer Weihnachtsmenü abschließen könnt und seid auf der Suche nach einem unkomplizierten und doch raffinierten Dessert? Dann habe ich nämlich genau das richtige für euch: dekadent gefüllten Bratapfel mit Marzipanstreuseln.

Zu Weihnachten: Bratapfeltiramisu mit Spekulatius

Zu Weihnachten: Bratapfeltiramisu mit Spekulatius

Je mehr sich das Jahr seinem Ende neigt, umso mehr scheint die Zeit dahinzufliegen und Weihnachten steht wieder einmal viel früher vor der Tür als erwartet. Ich habe das Gefühl, je schneller das Tempo um mich herum wird, umso mehr schalte ich einen Gang zurück, gehe langsamer durch den Alltag und lenke den Blick nach innen. (Dass ich noch nicht alle Geschenke habe, blende ich dabei mal gekonnt aus...) Ich mag diese Zeit und den Jahreswechsel sehr. Ich mag es, Zeit mit meiner Familie zu verbringen, mit leckerem Essen und Lieblingsfilmen im Schlafanzug. Den Kartoffelsalat meiner Mutter an Heiligabend, die besten Thüringer Klöße, die niemand so gut macht wie mein Vater und das Bratapfeltiramisu mit Spekulatius, für das auch nach dem größten Braten noch Platz in meinem Bauch ist.

Zeit für dich und Rotweinkuchen mit Mascarponecreme {Werbung}

Zeit für dich und Rotweinkuchen mit Mascarponecreme {Werbung}

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf das Jahresende zu und ich merke wie sich bei mir ab und an ein leichtes Gefühl von Zeitdruck einstellen will. Plötzlich ziehen die Stunden scheinbar schneller vorbei, während sich meine Aufgaben und Pläne weiter häufen. Wo ist denn das Jahr auf einmal hin? Wollte ich nicht schon viel weiter sein? Viel mehr realisiert und umgesetzt haben? Dann schwirren kleine Energieräuber getarnt als Gedanken durch meinen Kopf und säuseln mir Märchen wie "Ich habe nicht genug Zeit." und "Ich schaffe das nicht." ins Ohr. Meine Gefühle steigen direkt mit ein und schenken mir den passenden Cocktail aus Überforderung, Druck und Energielosigkeit ein. Die Verlockung zuzugreifen, ist groß, aber ich lehne immer wieder dankend und vor allem entschieden ab.

Vegane Zimtschnecken mit Nuss-Nougat-Füllung

Vegane Zimtschnecken mit Nuss-Nougat-Füllung

Schweden. Sverige. Dieses Land im Norden hat mich schon immer fasziniert. In den Geschichten von Astrid Lindgren habe ich mich als Kind verloren. Bin mit Ronja Räubertochter durch die Wälder gezogen, zusammen mit Kalle Blomquist meiner Neugier gefolgt und habe mit Pippi Langstrumpf bei einem Glas Brause aus dem Limonadenbaum über das Leben philosophiert. Schweden, das war für mich immer ein fernes Land voller positiver Assoziationen und wohliger Gefühle. Warme, duftende Zimtschnecken. Endlos lange Midsommar-Abende. Blumenkränze im Haar. Blaubeeren auf der Zunge. Und Ausflüge zu Ikea. Ein Sehnsuchtsort, den ich nur aus der Ferne kannte.

Let's get cozy: Meine liebsten Herbstrezepte

Let's get cozy: Meine liebsten Herbstrezepte

Die erste Kastanie. Das Frösteln morgens im Bad, weil es über Nacht kühl geworden ist in der Wohnung. Der erdig duftende Wind, der die Blätter an den Bäumen zum Rascheln bringt und die Sonne, die plötzlich zu einer anderen Tageszeit den Fensterrahmen streift. Das braune Eichhörnchen, das zwischen den Bäumen umherflitzt und noch eben ein paar Vorräte zusammen sucht. Rotwangige, knackige Äpfel auf dem Wochenmarkt, süße Pflaumen, knallig leuchtende Kürbisse. Die Freude über eine heiße Tasse Tee im Kerzenlicht und das Einkuscheln unter einer dicken, weichen Decke.

Blaubeer-Crumble mit weißer Schokolade {Werbung}

Blaubeer-Crumble mit weißer Schokolade {Werbung}

Wenn der August eine Farbe wäre, wäre er gold. Tiefes, leuchtendes, warmes Gold, voller Reichtum und Zauber. Ein Gold, in dem sich das Gelb der Sonnenblumen spiegelt oder das kräftige Weinrot der Dahlien. Ein Gold, in dem die Wasseroberfläche des Sees glänzt und das beim Barfußlaufen zwischen den Zehen kitzelt. Ein Gold, das verwöhnt, einhüllt, beschenkt - mit aromatischen Früchten, strahlenden Farben, Fülle, Vielfalt und geheimnisvollen Sternschnuppen am dunklen Nachthimmel.

Meine Lieblingsrezepte für den Osterbrunch

Meine Lieblingsrezepte für den Osterbrunch

Ein gedeckter Tisch. Gläserklirren und Tellerklappern. Gelächter, Geplapper und glückseliges Schweigen. Der Duft von Kaffee und frisch gebackenen Brötchen. Freude und Leichtigkeit. Gibt es etwas Schöneres, als mit seinen Lieben an einer großen Tafel zusammenzukommen? Für ein ausgedehntes Frühstück nach dem Ausschlafen, das ganz unauffällig in den Nachmittag hinübergeht und zum gemeinsamen Verweilen und Genießen einlädt? Ostern steht vor der Tür und damit eine ganz vortreffliche Gelegenheit, um sich mit den Lieben zu einem genüsslichen und ausgiebigen Brunch zu treffen. Und genau dafür habe ich meine liebsten Brunchrezepte für euch notiert:

A little love: Schoko-Cranberry-Energyballs

 Rezept für vegane Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für vegane Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Dieses süße Rezept sollte schon vor ein paar Wochen seinen Weg auf den Blog finden. Doch nach einem belebten Februar kam ein noch bewegterer März um die Ecke und bereicherte mein Leben so mit Terminen, Todos und Projekten, dass nicht viel Zeit zum Innehalten blieb. Nicht ganz die entschleunigte Fastenzeit, die ich mir vorgestellt hatte. Meinem Körper wurde das jetzt offenbar etwas zu bunt und er hat mir kurzerhand eine Zwangspause verordnet. Die letzten Tage habe ich noch mit Ingwertee, Goldener Milch und Co. dagegengehalten, aber jeder Widerstand - zwecklos. Er war deutlich durchsetzungsstärker als angenommen, aber so kann ich endlich in aller Ruhe (mit schönster Gesellschaft einer waschechten Erkältung und Glen Hansard im Ohr) diesen Post in meinem Bett schreiben und dich an meinem Rezept für köstliche Schoko-Cranberry-Energyballs teilhaben lassen.

 Rezept für Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Energyballs sind wunderbare kleine Kraftpakete, die voller guter Zutaten stecken und (richtig gemacht) trotzdem verführerisch sündig schmecken. Genussvolle, gesunde Pralinen quasi, mit denen man sich selbst etwas Gutes tun kann. Und darum geht es schließlich nicht nur in der Fastenzeit, wo wir noch einmal bewusst inneren und äußeren Ballast abwerfen können, sondern auch in der restlichen Zeit des Jahres. Während wir alle nämlich oft große Klasse darin sind, wenn es darum geht anderen eine Freude zu machen, vergessen wir im Alltagsgewusel schnell den wichtigsten Menschen in unserem Leben: uns selbst.

 Rezept vegane und rohe Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Rezept vegane und rohe Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Blog

Wann hast du dir zum letzten Mal bewusst etwas Gutes getan? Wann hast du dir eine Pause gegönnt? Mach dir doch an diesem Wochenende mal wieder ganz bewusst eine Freude und ein Geschenk. Gehe nach draußen und lasse dich von diesem kraftvollen Wind herrlich durchpusten, lege deine Lieblingsmusik auf und lasse dich einfach in diese Klangwelt fallen, ziehe den WLAN-Stecker um in dein Innerstes zu lauschen oder zaubere dir ein paar Schoko-Cranberry-Energyballs, die du dir genüsslich auf der Zunge zergehen lassen kannst. Du wirst sehen, sie sind wie eine kleine Portion Liebe, die nicht nur deinem Körper, sondern auch deiner Seele schmeichelt.

Schoko-Cranberry-Energyballs (vegan & rohköstlich)

Recipe Type

:

eine Handvoll Pralinen

Author:

Theresa - THE.WAITRESS.

Ingredients

  • 100 g Cashewnüsse

  • 60 g getrocknete Cranberries

  • 40 g roher Kakao

  • 60 g Kokosmus (erhältlich im Bioladen oder auch in gut sortierten Drogerien)

  • 1 Prise Salz

  • 1 Msp. gemahlene Vanille

  • 1 EL Chia-Samen

  • 2-4 EL Wasser

  • 1 Handvoll Kokosraspeln zum Verzieren

Instructions

  1. Die Cashewnüsse über Nacht oder min. für 2 Stunden in ausreichend Wasser einweichen, dann in einem Sieb durchspülen und abtropfen lassen.

  2. In einem Foodprocessor oder Mixer die Cashews mit den Cranberries, dem Kakao, dem Kokosmus, 1 Prise Salz, der Vanille, den Chia-Samen und 2 EL Wasser zu einer knetbaren Masse mixen. Je nach Konsistenz noch etwas Wasser hinzufügen, bis sich gut kleine Kugeln formen lassen.

  3. Die Masse zwischen den Händen portionsweise zu Kugeln formen und abschließend in Kokosraspeln oder etwas Kakao wälzen.

3.5.3226

Die Schoko-Cranberry-Energyballs sind im Handumdrehen gemacht, schenken uns dank des rohen Kakaos ganz wunderbar Energie und schmecken herrlich sündig wie gute, dunkle Schokolade mit einem fruchtigen Hauch von Cranberries. Im Kühlschrank halten sie sich locker 4-5 Tage, vorausgesetzt du kannst dich solange zurückhalten...

 Rezept für leckere Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Foodblog

Rezept für leckere Schoko-Cranberry-Energyballs / THE.WAITRESS. Foodblog

Bon appétit!

P.S. Du liebst Energyballs auch so wie ich? Dann solltest du unbedingt auch mal meine Kokos-Dattel-Energyballs ausprobieren! Aber Vorsicht, ein gewisses Suchtrisiko ist nicht auszuschließen.

Save

Save

Einfach und so gut: Vollwertige Bananen-Pancakes {Gewinnspiel & Werbung}

Einfach und so gut: Vollwertige Bananen-Pancakes {Gewinnspiel & Werbung}

Step by step, Schritt für Schritt löst der Frühling den Winter ab. Auf den ersten Blick ist davon im februargrauen Berlin  vielleicht nicht allzu viel zu sehen, doch die Tage werden langsam wieder länger und die Schneeglöckchen strecken bereits freudig ihre Köpfe aus der Erde. Ich liebe diese Jahreszeit, wenn auf einmal diese besondere Aufbruchstimmung in der Luft liegt und es mir in den Fingern kribbelt vor Freude auf das Licht und die Wärme. Plötzlich bekomme ich Lust, meine Wohnung auf den Kopf zu stellen, die Fenster zu putzen (eine Motivation, die mir völlig unerklärlich ist) und noch einmal so richtig Ballast abzuwerfen, bevor der verheißungsvolle Frühling auch in unseren Breitengraden einzieht. Wenn ich die Augen schließe, kann ich ihn schon fühlen und riechen und gerate ins Träumen. Was wird er wohl an neuen und aufregenden Dingen im Gepäck haben? Wie wird mein Leben dann aussehen?

Winterliches Powerporridge mit Nüssen und Cranberries

Winterliches Powerporridge mit Nüssen und Cranberries

Letzte Woche lag hier in Berlin ein paar Tage der Frühling in der Luft. Milde, verheißungsvolle Sonnenstrahlen haben die Herzen der winterblassen Großstädter zum Hüpfen gebracht. Meines hat zumindest den ein oder anderen Purzelbaum geschlagen. Frühling - das ist jedes Jahr auf's Neue magisch und erfüllt mich mit riesiger Vorfreude auf die warmen Monate des Jahres. Während ich in diesem Winter viel nach innen lausche und mich meinen Träumen, Wünschen und Visionen widme, geht es dann in den kommenden Monaten darum diese auch wirklich in die Tat umzusetzen!

Lieblinge im Advent: Vegane Lebkuchenbrownies

Lieblinge im Advent: Vegane Lebkuchenbrownies

Herzlich Willkommen in der Zeitmaschine namens Advent! Sobald auch nur die erste Kerze angezündet ist, scheint sich das Tempo zu verdreifachen und wir rasen in Mops -Lichtgeschwindigkeit auf das Jahresende zu. Doch je schneller alles um mich herum rast, umso größer wird mein Bedürfnis nach Langsamkeit, Entspannung, Pause. Schon im letzten Jahr habe ich bewusst den Slow December zelebriert und auch dieses Jahr habe ich mich entschieden, in diesem Monat einen Gang zurückzuschalten. 2016 war so intensiv, bewegt und bunt, dass ich Zeit brauche, all die Erlebnisse und Erfahrungen sacken zu lassen und Kraft zu schöpfen für das neue Jahr.

Veganer Kokosmilchreis mit Pflaumenkompott

Veganer Kokosmilchreis mit Pflaumenkompott

Am Wochenende hat der November vollen Einsatz gezeigt. Bis auf ein paar einzelne glücksbringende Sonnenstrahlen, hat er vor allem durch eisige Kälte und strömenden Regen geglänzt. Aber man muss seinem Ruf ja auch treu bleiben, nicht, dass sich am Ende sonst noch jemand beschwert. (Also nicht, dass sich in Deutschland jemals jemand wegen irgendetwas beschwert hätte... ) Das Wetter jedenfalls war eine Bilderbucheinladung für das Einkuscheln in den eigenen vier Wänden und das habe ich mir nicht zwei Mal sagen lassen. Neben Spaziergängen mit lieben Freundinnen (etwas frische Luft muss sein) habe ich es mir Zuhause mit Chai, Kerzen, vielen Kissen, guter Musik und einem meiner liebsten Seelenwärmer gemütlich gemacht. Es geht nicht immer alles, aber Milchreis geht immer.

Pflaumencrumble mit Zimtstreuseln

Pflaumencrumble mit Zimtstreuseln

Jeder Tag beginnt bei mir mit einer Entscheidung. Noch während ich im Bett liege, bin ich dankbar für den neuen Tag. Ich bin dankbar für all die Möglichkeiten, für all das Schöne, das er für mich bereithält und das ich entdecken darf. Ich entscheide mich, mit offenen Augen und einem offenen Herzen in den Tag zu gehen und alles mit Freude anzunehmen, was er mir bringt.

Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren {Werbung}

 Rezept für Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Blog

Auf meinem Bildschirmhintergrund steht in großen Buchstaben "I choose.". In jedem Moment meines Lebens entscheide ich, was ich mache, wie ich mich fühle und wie ich mein Leben gestalte. Keine Fügung, kein äußerer Umstand sind dafür zuständig. Das kann manchmal ganz schön viel Verantwortung sein, meist ist es aber das pure Glück. So habe ich vor ein paar Wochen entschieden, dass ich meinen diesjährigen Geburtstag nicht im Büro verbringen will, sondern am Meer. Aber nicht an irgendeinem Meer, sondern an der französischen Mittelmeerküste. In Nizza.

Als ich dann am vergangenen Montag bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 28 Grad im türkisblauen Mittelmeer geschwommen bin, wusste ich, dass war die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Der beste Geburtstag, den ich mir ausmalen konnte. Pures Glück und pure Dankbarkeit. Nur auf den selbstgebackenen Kuchen musste ich ausnahmsweise verzichten, dafür habe ich mich beim morgendlichen Spaziergang zur Boulangerie um die Ecke umso mehr mit diversen Croissants und Törtchen eingedeckt.

 Rezept für Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Foodblog

Rezept für Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Foodblog

Wäre ich, statt in Südfrankreich, Zuhause gewesen, hätte ich mir für diesen besonderen Tag einen Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren gebacken. Das Rezept für diesen Kuchen habe ich für Vivani* entwickelt und ich könnte mir keinen besseren Geburtstagskuchen vorstellen. Warum? Er schmeckt wie Raffaelo (bzw. sogar besser)! Für alle Fans dieser kleinen Kokos-Kugeln mit knuspriger Hülle und cremiger Füllung ist dieser Kuchen wie gemacht. In dem köstlich saftigen Kuchenteig verstecken sich knusprige Schokoladenstückchen und getoppt wird er mit einer feinen Kuvertüre und den letzten süßen Himbeeren der Saison. Das schmeckt zum in die Knie gehen gut! Und das beste: Der Kuchen ist dank seiner tollen Zutaten vollwertig und sofern ihr die entsprechende Schokolade verwendet, sogar vegan.

Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren

Recipe Type

:

1 kleine Springform à 20 cm

Author:

Theresa - THE.WAITRESS.

Ingredients

  • 150 g Dinkelmehl (Type 630)

  • 3 TL Weinsteinbackpulver

  • 1 Prise Salz

  • 50 g weiße Schokolade, z. B. VIVANI Weiße Knusper

  • 60 g Rohrzucker

  • 60 g Apfelmark (ungesüßtes Apfelmus)

  • 45 g Kokosöl (sowie etwas zum Fetten der Form)

  • 200 ml Kokosmilch

  • 60 g Kokosraspeln (möglichst frisch)

  • ½ TL gemahlene Vanille

  • 200 g weiße Kuvertüre, z. B. VIVANI Weiße Kuvertüre

  • 150 g frische Himbeeren

Instructions

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.

  2. Das Dinkelmehl in einer Schüssel mit dem Backpulver und der Prise Salz vermischen. Die weiße Schokolade grob hacken.

  3. In einer weiteren Schüssel den Rohrzucker, das Apfelmark, das Kokosöl, die Kokosmilch und die Kokosraspeln mit der gemahlenen Vanille gut vermengen. Die Mehl-Mischung dazugeben, alles gut zu einem geschmeidigen Teig verrühren und zum Schluss noch die gehackte Schokolade unterheben.

  4. Eine kleine Springform mit etwas Kokosöl einfetten, dann den Teig hineingeben, gleichmäßig verteilen und den Kuchen für ca. 30 – 35 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Es darf kein Teig mehr am Stäbchen haften. Den Kuchen im Anschluss komplett auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

  5. Die Kuvertüre über einem Wasserbad bei leichter Hitze schmelzen lassen. Dann den Kuchen gleichmäßig damit bestreichen und die Himbeeren darauf verteilen. Bis zum Servieren kühl stellen, damit die Kuvertüre aushärten kann.

Notes

Luftdicht verpackt hält sich der Kuchen 2 – 3 Tage im Kühlschrank und bleibt so auch wunderbar saftig. Bei einer größeren Kuchenform verkürzt sich die Backzeit etwas.

3.5.3208

 Rezept für vollwertigen Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Blog

Rezept für vollwertigen Kokos-Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren / THE.WAITRESS. Blog

Ich lade euch mit einem Stück Kokos-Kuchen ganz herzlich an meine virtuelle Geburtstagstafel ein und wünsche euch eine ganz wunderbare Woche voller guter Entscheidungen.

Bon appétit!

* Das Rezept für diesen Post ist in Kooperation mit Vivani entstanden. Herzlichen Dank für diese köstliche Zusammenarbeit!

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save