Wie Coaching mein Leben verändert hat (Verlosung)

Vor meinem Kinderzimmerfenster stand früher eine Birke. Ein groß gewachsener Baum, der bis weit über unser Dach hinausragte. Am Boden stehend, stellte ich mir oft vor, wie ich an seinem Stamm wie auf einer Leiter bis hoch in die Wolken kletterte. Hinein in ein weit entferntes Land voller Magie. Mit wogenden, sattgrünen Feldern bis zum Horizont, verwunschenen Wäldern voller geheimnisvoller Tiere und verborgener Orte mit zauberhaften Feen, Elfen und Riesen. So oft ich konnte, tauchte ich in Gedanken in diese Märchenwelt ab. Dafür reichte schon ein kleiner Abstecher auf den dunklen Dachboden oder etwas Zeit mit meinen unzähligen Hörspielen und Büchern, denen ich mich unter vielen Kissen und Decken in meiner selbstgebauten Höhle widmete.

In meiner Fantasie gab es keine Grenzen. In meiner Vorstellung war alles möglich. Ein Schluck schillernder Zaubertrank machte mich bärenstark. Mit einem Fingerschnipsen konnte ich mich unsichtbar machen oder mit Kaninchen jederzeit eine angeregte Konversation führen. Die Abenteuer fingen gleich hinter den Wintermänteln im Kleiderschrank an. Wunder waren überall.

wie-coaching-mein-leben-veraendert-hat-theresa-kellner.jpg

Irgendwann habe ich aufgehört an die Wunder zu glauben. Das Glitzern in den Augen verlor sich nach und nach angesichts der Herausforderungen des Alltags, ich wurde größer, älter und vermisste irgendwann das Staunen. Wo war dieses Kitzeln, wenn ich etwas Neues entdeckte oder mich etwas im Herzen berührte? Ich wusste, irgendwo da ganz tief drinnen, war noch immer die kleine Märchenprinzessin, die Räubertochter, die geschichtenverliebte Abenteuerin. Das Mädchen, das wusste, dass alles möglich ist und sie selbst groß, mutig und stark.

Voller Leichtigkeit und Träume. 

Ich erinnere mich noch genau an dieses Gefühl, das die Wunder verdrängt hatte. Oft habe ich es mit einem Leben wie hinter einer Milchglasscheibe verglichen. Als wäre alles etwas blasser und ich in meinem Handeln und Sein gedämpft. Ich empfand zwar Freude, aber die große Begeisterung konnte ich selten spüren. Statt Mut und Stärke waren da meist Zweifel, Angst und ganz viel Unsicherheit. Meine wertvolle Zeit vertrödelte ich oft stundenlang in Grübelschleifen oder mit ziellosem Herumklicken im Internet und irgendwelchen Feierabendserien. Statt meinen Träumen zu folgen und entschieden zu handeln, ließ ich die meisten Dinge unschlüssig im Sand verlaufen, verschob sie auf später, ein fernes Irgendwann. So oft ging ich frustriert ins Bett und wurde das Gefühl nicht los, dass das Leben eigentlich so viel mehr für mich bereithielt und ich mein Potenzial schlichtweg verschenkte. Sollte das immer so weitergehen?

“Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.”

Anais Nin

Die kleine Kämpferin in mir wollte das nicht akzeptieren und boxte sich zurück auf die Bildfläche. Vielleicht angestupst von meinem Schritt während des Studiums ein Jahr nach Paris zu ziehen, vielleicht inspiriert von selbstbewussten Bloggerinnen, die online Tipps und Tricks für ein Leben voller Stärke und Tatendrang teilten. Rückblickend kann ich nicht mehr genau sagen, was den endgültigen Anstoß gab, aber ich fühlte, wie sich meine innere Einstellung veränderte und ich loszog, um meinen Blick für die Wunder wieder zu öffnen.

coaching-theresa-kellner.jpg

Ich begann Bücher zu persönlicher Weiterentwicklung zu lesen, stellte plötzlich fest, dass ich in Buchhandlungen keinen Bogen mehr um die zuvor so dubiose Selbsthilfe-Abteilung machte und begegnete einem Wort, das mein Leben für immer verändern sollte:

Coaching

Das klang verheißungsvoll. Fremd und vertraut zugleich. Wie die Antwort auf all meine Fragen aus dem Land der Möglichkeiten. Coaching. Je mehr ich mich damit befasste, je mehr Workshops ich besuchte und je mehr Bücher ich las, desto weniger ließ es mich los. Ich fing an, mein Leben wieder ganz bewusst in die Hand zu nehmen und für meine Träume loszugehen. Denn wenn ich es nicht machen würde, wer würde es tun?

Coaching öffnete für mich all die Türen, die mir so lange verschlossen geblieben waren. Türen für Möglichkeiten und Chancen. Türen für die Magie, nach der ich mich so lange gesehnt hatte. Es gab mir die Tools und ganz viel Wissen an die Hand, mit dem ich zurück zu meinem felsenfesten Glauben fand. Der Gewissheit, dass ich groß und bunt träumen darf und mir alles erschaffen kann, was ich mir wünsche. Als Frau, als Tochter, als Partnerin, als Bloggerin, als Unternehmerin.

Wunder sind überall. Dank Coaching kann ich sie wieder sehen und voller Optimismus, Tatendrang und Begeisterung durch meinen Alltag gehen. Es hat mich auf den Kopf gestellt und zurück in meine Kraft geführt. Mein Leben verändert, könnte ich sagen. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Ich selbst habe es verändert und bin noch mittendrin es Tag für Tag zu tun. Coaching ist meine Art und Weise, wie ich es in die Hand nehme, ins Machen komme und dranbleibe für das, was ich wirklich will. Selbstbewusst und mutig für ein Leben voller Leichtigkeit und Träume.

Herzlich Willkommen, Neuanfang

Und deshalb geht es heute an dieser Stelle weiter. Ich wage den Sprung in ein neues Abenteuer, in ein neues Kapitel meiner Arbeit. Als Coach unterstütze ich euch ab sofort hier in meinem neuen digitalen Zuhause dabei, selbst für eure Träume loszugehen.

Ich glaube fest daran, dass auch ihr alles erreichen könnt, was ihr wollt. Ohne länger zu warten, ohne länger nachzudenken. Mit klaren Zielen, einem klaren Fokus und klaren Schritten. Mit Mut, Leichtigkeit und einer großen Portion Commitment.

Zur Feier des Tages verlose ich deshalb 3 Coachingsessions mit mir, in denen ich euch kraftvolle Tools und Fragen an die Hand gebe, mit denen ihr leichter ins Handeln kommt und dranbleibt.

An der Verlosung teilnehmen - so geht’s:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen hinterlasst einfach bis kommenden Sonntag (18.11.2018, 24 Uhr) einen Kommentar unter dem Post (mit eurem Namen und einer gültigen E-Mailadresse, damit ich die Gewinnerin kontaktieren kann. Die Adresse ist nur für mich einsehbar.) und verratet mir, welchem Traum oder welcher Idee ihr euch im Coaching widmen wollt.

Ich freue mich riesig von euch zu lesen und hoffe, ihr fühlt euch hier auf der neuen Seite genauso pudelwohl wie ich!

wie-coaching-mein-leben-veraendert-theresa-kellner.jpg

Alles Liebe

Theresa

p.s. Hier findet ihr noch eine kleine Überraschung von mir zum kostenlosen Download und in den nächsten Tagen und Wochen warten noch viele weitere schöne Dinge auf euch. Lasst euch überraschen!